lokalisten.de in zahlen

in zahlen

website: www.lokalisten.de gründung: mai 2005 lokalisten: über 1,8 mio (stand: märz 2008)
firma: 35 mitarbeiter gründer: andreas degenhart, peter wehner, jürgen gerleit,
norbert schauermann, andreas hauenstein
adresse: lokalisten media gmbh | 80469 münchen | müllerstrasse 3

auszeichnungen

lokalisten.de wurde mit folgenden auszeichnungen prämiert:


VisionAward 2007 in der kategorie online


pädi gütesiegel 2006 in der kategorie multimediale produkte für jugendliche

München, 28. November 2006 – Die am schnellsten wachsende Privat-Community
Deutschlands, lokalisten.de, ist vom Verein SIN Studio im Netz e.V. (www.sin-net.de) als
„pädagogisch empfehlenswert“ ausgezeichnet worden. Zur Begründung heißt es: „Die Webseite
www.lokalisten.de bietet den vorwiegend jungen Mitgliedern die Möglichkeit, die Funktionsweisen
einer Online-Community kennen zu lernen. Virtuelle Präsentationsräume werden
durch Steckbriefe, Fotoalben, Blogs oder Tagebücher kreativ genutzt. Unter dem Motto `Wer
kennt wen und woher kenn ich den´ können über die Internet-Community sowohl Freundschaften
gepflegt, als auch interaktive neue Kommunikationsformen erprobt werden. Als
spannend erweist sich insbesondere die Verbindung von Realem und Virtuellem, wenn
bestehende Freundschaften im Internet erweitert werden – oder virtuelle Freundschaften die
Grundlage für neue Kontakte in der Heimatstadt schaffen. Möglich wird dies durch den regionalen
Bezug, der alle Mitglieder räumlich verbindet, und durch Lokalisten-Partys, bei denen
sich die virtuelle Gemeinschaft auch ganz ´real´ kennen lernen kann.“
Mit dieser Begründung hat der SIN-Verein lokalisten.de mit dem „Pädi-Gütesiegel 2006“ ausgezeichnet.
Ziel von SIN ist es, den „virtuellen Irrgarten der multimedialen Welten transparent
und zugänglich zu machen und medienpädagogische Impulse für einen sinnvollen
Umgang mit den digitalen Technologien zu setzen“. Das „Pädi-Gütesiegel soll Schülern,
Eltern und Lehrern ermöglichen, pädagogisch hochwertige Multimedia-Angebote schnell und
einfach zu erkennen“. Peter Wehner, einer der Gründer von lokalisten.de, nahm den Preis
vor mehr als 600 Besuchern, darunter viele Kinder und Jugendliche, im Münchner Kulturzentrum
Gasteig entgegen. Er nutzte die Gelegenheit, sich bei allen Lokalisten für ihr
Mitwirken vor allem auch für ihr soziales Engagement zu bedanken. Als Vorbild für soziale
Verantwortung im Netz gilt die Lokalisten-Aktion zur WM in diesem Sommer, bei der die
Lokalisten Fußballbilder für einen 13-jährigen Jungen mit Down-Syndrom sammelten.
Darüber hinaus helfen sich die Lokalisten über www.lokalisten.de in vielfältiger Weise im
Alltag. Das Spektrum reicht von Fahrgemeinschaften über die gemeinsame Suche nach
einem WG-Zimmer bis hin zum Skiurlaub in einer neuen Gruppe. Über die Event-Rubrik
machen die Mitglieder immer wieder auf interessante Veranstaltungen aufmerksam. Wer
Freunde von früher (Sandkastenfreunde) wieder finden will, Freunde von heute treffen
will, oder Freunde (FreundesFreunde)von morgen entdecken will, hat bei den Lokalisten
jede Menge Möglichkeiten.

die fakten

www.lokalisten.de wurde im mai 2005 von fünf freunden aus münchen und umgebung zunächst
für den eigenen freundeskreis entwickelt. die motive: man sieht seine freunde viel zu selten
und es ist immer schön, zu wissen, wer wen kennt, um neue nette leute kennen zu lernen.

außerdem gibt es viele abende, an denen man nicht weggehen, aber auch nicht zu hause bleiben
will. das hierfür geplante loft als gemeinsames wohnzimmer für freunde und freundesfreunde erwies
sich als zu teuer.

deshalb entstand www.lokalisten.de als gemeinsames virtuelles wohnzimmer. mittlerweile haben
sich in fast allen deutschsprachigen städten lokalisten-netzwerke gebildet: insgesamt gibt es bereits
über 1,8 mio lokalisten (stand: März 2008).

damit jeder lokalist jeden anderen lokalisten über ein paar ecken kennt, muss man zu diesem freundes-
netzwerk von einem lokalisten eingeladen werden. um die freunde und freundesfreunde im richtigen
leben zu treffen gibt es verschiedene veranstaltungen (wie zum beispiel wöchentliche "lokalisten-
wohnzimmer"-treffen).